1. Bereich: Pflege des älteren Menschen

Modul 1.1.
Grunderkrankungen im fortgeschrittenen Alter

Grundkenntnisse über die Krankheiten im fortgeschrittenen Alter. Identifizierung von Symptomen der am häufigsten auftretenden gesundheitlichen Störungen beim Erwachsenen.

Modul 1.2.
Erste Hilfe und einfache medizinische Maßnahmen

Messung der Körperwerte beim älteren Menschen. Vorbeugung von Komplikationen, die sich aus der Bewegungslosigkeit ergeben könnten.

Modul 1.3.
Persönliche Körperhygiene

Hygiene- und Kosmetikverfahren für den älteren Pflegebedürftigen.

Modul 1.4.
Ernährung der älteren Menschen

Allgemeine Ernährungsregeln. Diät der älteren Menschen bei bestimmten Erkrankungen. Ernährungsfehler bei älteren Menschen. Regeln für die Mahlzeitvorbereitung und –aufbewahrung.

Modul 1.5.
Pflege und Hygiene während einer Epidemie

Sanitär-epidemiologische Vorschriften, die für die Altenpflege in Kraft sind.


2. Bereich: Emotionale Intelligenz der informellen Pflegekräfte

Modul 2.1.
Emotionale Intelligenz bei der Pflege älterer Menschen

Mit diesem Modul wird der Pfleger ein Hauptverständnis für die einzelnen Emotionen erlangen, das für den älteren Pflegebedürftigen enorm wichtig sein wird. Bei der Altenpflege stößt die Pflegekraft auf verschiedene Reaktionen.

Modul 2.2.
Stressbewältigung

Das Stresssyndrom der Pflegekraft wirkt sich bei Menschen aus, die über einen längeren Zeitraum einen älteren oder chronisch kranken Menschen pflegen.

Modul 2.3.
Burn-Out, Depression und soziale Ausgrenzung des informellen Pflegers

Die Übernahme der Rolle des Familienpflegers kann, obwohl es bewunderns- und lobenswert ist, auch äußerst erschöpfend sein und zum Burn-Out und Depression führen. Die Depression kann sowohl den Pfleger als auch den Pflegebedürftigen treffen.

Bildungsweg Download

(PDF document 1.4MB)

Accessibility